© 2015 by SandraMariaHuimann.

Vita

 

Geburt   Wien, 25.05.1985

Grösse   1,74 m
Haar      dunkelblond
Augen    blaugrau

Fremdsprache     

Englisch


Dialekte               

Wienerisch


Sport                    

Yoga/

Jazzdance, Moderndance

Standardtanz

       

Gesang                 

Chanson, Rock, Musical


und                       

Fechten, Schwertkampf, Nahkampf, Theatersport,

Reiten, Kutscherführerschein, PKW - Führerschein

 

 

 

Ausbildung

Konservatorium Wien / Schauspiel
Abschluss 2007 mit Bachelor
Rollenunterricht u.a.bei Roland Koch, Tim Kramer

2012                  

Improvisationsworkshop

bei Jana Kozewa/Berlin

2008 - 2011     

Improvistaionsworkshops

bei Johann Jakob Wurster/Berlin

2005                 

Peking Oper-Bewegungstraining

bei Joanna Wu Quee Heng

2002 - 2003     

Theater-, Film- und Medienwissenschaft/Wien

2000 - 2003      

verschiedene Workshops:

Schauspiel, Improvisation            

Jazzdance, Stunt, Gesang bei DAS  PROJEKT/Wien

REGIEARBEITEN

2015

SALOME - Ein ElectroDrama

von Oscar Wilde

Eine Kooperation der Landesbühnen Sachsen mit dem projekttheater dresden

Regie: Sandra Maria Huimann
Komposition und musikalische Liveperformance:

Jörg Schittkowski, Tobias Herzz Hallbauer
Dramaturgie: Judith Zieprig
Ausstattung: Irina Steiner

Zu den Kritiken

 

2018

DIE TROERINNEN - Mission accomplished

nach Jean Paul Sartre

Eine Kooperation der Landesbühnen Sachsen mit dem projekttheater dresden

 

Regie: Sandra Maria Huimann
Komposition: Jörg Schittkowski
Dramaturgie: Judith Zieprig
Ausstattung: Irina Steiner

Zu den Kritiken

2019
COPPÉLIA - ANDROID Q1
Tanz-Schauspiel zum Thema Transhumanismus
von Sandra Maria Huimann
 
Regie: Sandra Maria Huimann

Choreografie: Wencke Kriemer de Matos

Komposition: Jörg Schittkowski

Dramaturgie: Judith Zieprig

Ausstattung : Irina Steiner

 

 

Seit der Spielzeit 2009 als Schauspielerin im Ensemble der LANDESBÜHNEN SACHSEN/ Dresden

 

 

 

 

 

Auswahl:

Die Troerinnen/ Jean-Paul Sartre

Rolle: Helena

Regie: Sandra Maria Huimann

Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui/ Bertolt Brecht

Rollen: Ted Ragg, Betty Dullfeed

Regie: Peter Kube

Willkommen/ Lutz Hübner & Sarah Nemitz

Rolle: Sophie

Regie: Tom Quaas

 

Jedermann/Hugo von Hofmannsthal

Rolle: Die Buhlschaft

Regie: Peter Kube

Kabale und Liebe/ Friedrich Schiller

Rolle: Lady Milford

Regie: Marcelo Diaz

Ein Sommernachtstraum/ William Shakespeare

Rolle: Titania

Regie: Peter Kube

Baal/ Bertolt Brecht

Rolle: Sophie Dechant, Sängerin

Regie: Arne Retzlaff

Johanna - Eine Reise zu Jeanne d´Arc/ Friedrich Schiller, Jean Anouilh, Felix Mitterer

Rolle: Johanna

Regie: Arne Retzlaff

Der Schimmelreiter/ Theodor Storm

Rolle: Elke Volkerts

Regie: Peter Kube

Die drei Schwestern/ Anton Tschechow

Rolle: Mascha

Regie: Arne Retzlaff

Die Ritter der Tafelrunde/ Christoph Hein

Rolle: Genevra

Regie: Manuel Schöbel

Nathan der Weise/ Friedrich Schiller

Rolle: Sittah

Regie: Arne Retzlaff

Der Glöckner von Notre Dame

Rolle: Esmeralda

Regie: Peter Kube

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Rolle: Aschenbrödel

Regie: Manuel Schöbel

Dracula/ Frank Wildhorn

Rolle: Lucy

Regie: Horst Otto Kupich

Der nackte Wahnsinn/ Michael Frayn

Rolle: Belinda Blair

Regie: Stefan Wolfram

Der Diener zweier Herren/ Carlo Goldoni

Rolle: Beatrice

Regie: Marcelo Diaz

Der kaukasische Kreidekreis/ Bertolt Brecht

Rolle: Gouverneursfrau

Regie: Arne Retzlaff

Acts of goodness/ Mattias Andersson

Rollen: Sonja, Rebecka, Adrijana

Regie: Steffen Pietsch

Ein Sommernachtstraum/ William Shakespeare

Rolle: Hippolyta,Titania

Regie: Arne Retzlaff

Nach dem Regen/ Sergi Belbel

Rolle: Brünette Sekretärin

Regie: Gerald Gluth

Anne Frank/ Stückentwicklung nach dem Tagebuch

Rolle: Miep Gieß, Margot Frank

Regie: Judith Kriebel

Künstlerkollektiv MACHINE DE BEAUVOIR

"Es sind fabrikale Sounds, produziert von analogen Bandmaschinen, vom Elektro geschliffen, zerschnitten, reanimiert und präsentiert. Dazu Vokales von Sandra Maria Huimann. Stelle eine Theatralikerin in den Maschinenraum eines Kraftwerks und lass sie dort über das Leben singen."

~ Dresdner Neueste Nachrichten

Mehr Informationen: www.machinedebeauvoir.net

Produktionen an verschiedenen Theatern

 

 

 

 

Auswahl:

 

Antigone/ Jean Anouilh

Rolle: Teiresias

Regie: Kurt Josef Schildknecht

Konservatorium Wien 2006/07

 

Viel Lärm um Nichts/ William Shakespeare

Rollen: Margareta, Ursula

Regie: Alexander Wächter

Stadttheater Baden 2006

 

Der kaukasische Kreidekreis/ Bertolt Brecht

Rolle: Grusche

Regie: Ong Keng Sen

Schauspielhaus Wien 2005,

Grand Theatre de la Ville de Luxemburg 2006

 

R.I.P/ Raoul Biltgen

Rolle: Catherine de Lioncourt

Regie: Christian Himmelbauer

Albert Sever Saal/ 2003

 

 

Hintergrund-Foto: Franz Artmann